Nationalpark Plattensee-Oberland

(3) Bewertungen: 2

Von einer traumhaften Urwüchsigkeit ist die Natur im Nationalpark Plattensee-Oberland, der sich auf ungarisch Balaton-Felvidéki Nemzeti Park nennt. Von der Halbinsel Tihany bis zum moorigen Sumpf des "Kleinen Plattensees" umfasst das Gelände des Naturschutzgebietes im Oberland etwa 56.000 Hektar.

Besonders interessant ist eine Wanderung entlang des Rotsandsein-Lehrpfades im Nationalpark Plattensee-Oberland, der sich in der Nähe des Ortes Balatonalmádi über sechs Kilometer ausdehnt. Viele Gebäude aus rotem Sandstein wie zum Beispiel die "Kapelle des Heiligen Rechten" befinden sich in dem Städtchen, dass der ideale Standort für eine Unterkunft sein kann, wenn man Balatonalmádi als Ausgangspunkt für Erkundungen des Nationalparks wählt.

Selbst Ablagerungen und Versteinerungen aus dem Pliozän, als das Pannonische Meer noch Teile West-Ungarns, der Slowakei und Österreichs überflutete, lassen sich auf Exkursionen durch den Nationalpark Plattensee-Oberland entdecken.

Durch eine Kraterlandschaft meint man zu irren, wenn der Weg einen entlang der Geysirkegel der ehemals aktiven Vulkane führt. Auch das Keszthely-Gebirge gehört zum Nationalpark Plattensee-Oberland. Hier finden sich seltene Pflanzen und eine wundervolle Aussicht über den Plattensee, insbesondere für Schwindelfreie, die den Aussichtsturm von Garga-Berg erklimmen. Für alle, die abseits vom Touristenrummel in den Hauptorten des Plattensees etwas ruhiger wohnen wollen, ist das Mieten einer Ferienwohnung im Keszthely-Gebirge eine interessante Option.

Der Nationalpark Plattensee-Oberland ist vor allem bekannt für seine Artenvielfalt in der Vogelwelt. Mit einem eigenen Vogelschutzgebiet am "Kleinen Plattensee" gehört dieser zu den unbedingt sehenswerten Teilen des Parks. Über eine altertümlich anmutende Brücke mit architektonisch interessanten oberen Bögen führt der Weg, wenn die Strecke zur Krähenburginsel durch das Vogelreservat eingeschlagen wird.

Auch das Büffelreservat am Kis-Balaton ist in den Naturschutzpark integriert. Dabei handelt es sich um einheimische Tiere, die früher in Ungarn als Arbeitstiere gehalten wurden, dann aber beinahe ausgerottet waren. Dank dem Schutz des Reservates haben sich die Tiere im Nationalpark Plattensee-Oberland so sehr vermehrt, das ein Teil von ihnen sogar umgesiedelt werden musste. Zur Zeit befinden sich etwa hundert Büffel im Schutz des Parks am Plattensee.

Kaum irgendwo in Europa gibt es eine so vielfältige Pflanzen- und Tierwelt zu entdecken wie im Nationalpark Plattensee-Oberland!

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Golfen und Golfturnier am Balaton 2011
Der Balaton als Golfregion Ungarn ist noch weitestgehend unbekannt. Regelmäßige Golfturnier werden zum Bekanntheitsgrad Golfen am Balaton beitragen.
Harley Davidson Open Road Fest 2011 am Balaton
Zum 12. Mal findet das Internationale Harley Davidson Festival am Balaton, dem größten Treffen im Herzen Osteuropas.
Balaton Städte bei Ungarn Urlaub beliebt
Der Balaton, wie der Plattensee häufig auch genannt wird, zählt bei den ausländischen Touristen bereits seit Jahren zu den beliebtesten Zielen für den Ungarn Urlaub im Sommer.