Zamárdi

(3.8) Bewertungen: 10

Zamárdi ist heute eine Großgemeinde am Südufer des Balaton, die vor allem eines auszeichnet: Vielfach vom Schicksal zurückgewiesen, sogar zeitweise entvölkert würdigt Zamárdi in Gedenktafeln, Grabmälern, Kreuzen und Statuen all den Menschen, die für und mit Zamárdi gelebt und gekämpft haben.

Erst Mitte der zwanziger Jahre begann Zamárdi sich zu einem angesehenen Urlaubs- und Badeort zu entwickeln und gehört mit zu den beliebtesten und preiswerten Ferienorten bei Familien, Romantikern und aktiv Erholungssuchenden im gesamten Karpatenbecken. Viele der Unterkünfte, egal ob Ferienwohnung oder Ferienhaus tragen östliches Flair und entsprechen doch europäischem Niveau.

Kilometerlange, frei zugängliche Strände, tidenfrei und seichte Ufer mit Liegewiesen laden zu vergnüglichen Badespaß oder romantischen Spaziergängen ein. Mit Blick auf die Halbinsel Tihany und der Abtei des Klosters genießt man atemberaubende Sonnenuntergänge. Oft spiegelt sich die Sonne an 10 km lang gestreckten Strand Zamárdi im Meer so, dass man glaubt einer „goldenen Brücke“ gegenüber zu stehen. Zamárdi ist ebenfalls ein idealer Ort für den Wassersport und Freizeitaktivitäten direkt am Strand oder bei Geländetouren durch die Umgebung. Selbst im Winter lockt Zamárdi am Balaton mit Angeboten für Schlittschuhlaufen oder Eisschlittenfahrten.

Die Gemeinde selbst zeigt sich im barocken und teils im Landhausstil mit Schilfdächern und Dielen. Im Sommer lädt Zamárdi zu vielen kleineren und größeren Events ein und begeistert vor allem mit seiner Johannisnacht und den Konzerten in der römisch-katholischen Kirche aus dem Jahre 1771. Erlebnisreich und bei den Kindern beliebt sind die Go-Kart-Anlage, der Minigolfplatz, so wie das Meeresaquarium, welches eindrucksvoll das maritime Leben des Balaton und der nahe gelegenen Feuchtbiotope zeigt. Eine Ethnographische Sammlung im Dorfmuseum und die Ausstellung der Reliquien des ersten und zweiten Weltkrieges in Miniaturform spiegeln das einstige regionale Leben am Südufer des Balaton wider.

Der Bildhauer Ede Margó widmete seine Kreativität dieser Gemeinde und so entstanden Skulpturen wie das „ungarische Leid“. Eine Vielzahl seiner Skulpturen ziert die Kapelle aus dem Jahre 1929 in der Petöfi-Straße.

Zamárdi gehört mit zu den Orten am Balaton, wo Kultur, Denkwürdiges, Wasser- und Pferdesport, sowie der ungarische Wein ein harmonisches Gesamterlebnis bilden.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Golfen und Golfturnier am Balaton 2011
Der Balaton als Golfregion Ungarn ist noch weitestgehend unbekannt. Regelmäßige Golfturnier werden zum Bekanntheitsgrad Golfen am Balaton beitragen.
Harley Davidson Open Road Fest 2011 am Balaton
Zum 12. Mal findet das Internationale Harley Davidson Festival am Balaton, dem größten Treffen im Herzen Osteuropas.
Balaton Städte bei Ungarn Urlaub beliebt
Der Balaton, wie der Plattensee häufig auch genannt wird, zählt bei den ausländischen Touristen bereits seit Jahren zu den beliebtesten Zielen für den Ungarn Urlaub im Sommer.